Bei der Spitex Burgdorf-Oberburg kam der bestehende Server an seine Grenzen und musste auch aufgrund der auslaufenden Garantie ersetzt werden. Bis anhin war dies ein klassischer Datei- und Druckserver. Sämtliche Benutzer arbeiteten lokal auf den jeweiligen Computern mit Zugriff auf den Server. Dies war je länger je mehr technisch ein beachtlicher Aufwand, da das Bedürfnis aufkam, dass alle Mitarbeitenden von überall aus arbeiten können – optimalerweise sogar mit einem identischen Desktop inklusive sämtlicher Applikationen.

Erfahren Sie mehr dazu in der Referenz Story.